Home Artists Records Store Booking Dates
Foto: Robert Winter

Fleur Earth Experiment on Facebook | Myspace

A flower is born: think Minnie meets Madlib in Cologne and you have a vague idea what Fleur Earth is about. And yes, she sings in German, so we fully understand if non-native speakers don't get it. But we have a supringsly high pre-order from our Australien distributor for her mini street album "Skurreal" and our friends from Wuzz blogged her video before we could asked for it. That's why we spread the word in English too...

A flower is born. Ihr Name ist Fleur Earth. Geboren in der ehemaligen DDR, aufgewachsen im Kongo und heute in Köln zu Hause beweist Fleur, dass Soul auf deutsch doch geht. Er muß nur "Skurreal" (so der Titel ihres im Spätsommer 08 erschienen Mini-Albums) sein. Vergiß Xavier Naidoos Bibelstunde und denk an Minnie Ripperton und Madlib. Mach Dich frei von dem was Rap und Poesie, aber auch Indierock und Soul normalerweise voneinander trennt. Dann bist du bereit für das Fleur Earth Experiment. Fleurs Texte klingen kryptisch und abstrakt, sind aber das Gegenteil von verkopft. Man muß sie fühlen um sie zu verstehen. Und wenn sie dabei Goethe als Inspiration heranzieht, ist das durchaus ernstgemeint.

Mit ihrer fünfköpfigen Band (aka das Experiment) hat sich Fleur Earth in den letzten zwei Jahren eine treue Anhängerschaft im Rheinland erspielt und ist Teil der neuen Kölner Schule, die von Huss & Hodn bis zu Melting Pot Music reicht. Bei MPM erschien denn auch im März das erste richtige FEX-Album "Soul des Cabots" ? auf gut deutsch "Straßenkötersoul".

Die FEX Musik ist eine zurückgenommene aber pointierte Melange aus Soul, Reggae, Jazz und Rock. Gespielt mit dem Wissen um 30 Jahren Hip-Hop und ganz abgestimmt auf Fleurs Texte und Melodien. "Die Texte sind aus dem tiefsten meines Herzens gezogen" sagt Fleur "und erzählen immer das was ich erfahren habe, egal ob Schmerz oder Freud. Alles wird verarbeitet und verschlüsselt". Will man sie dechiffrieren braucht man gleichermaßen Herz und Verstand. Besser noch: man läßt sich einfach mitnehmen von Fleurs Stimme und ihren Melodien und entdeckt wie die Songs und Bilder mit jedem Hören wachsen.

Features & Reviews

Print Juice Review (GER), Kölner Stadtanzeiger (GER), Prinz (GER), Stadtrevue (GER) , Juice (GER), HHV (GER), Prinz (GER), Juice Hotpick (GER), Juice Review (GER)
Online Spiegel (GER), Laut.de (GER), HHV (GER), Magagin (GER), Review on Funkhaus Europa (GER), Motor (GER), AOL.de (GER), Klenkes (GER), Rote Raupe (GER), Interview on Funkhaus Europa (GER), splash! Mag (GER), Eins Live (GER), Rheinische Post (GER),Intro (GER), Undertube (GER), beat.de (GER), Hamburg Funk (GER), HHV.de Blog (GER), MTV (GER), rap.de (GER), souleil.com (GER), laut.de (GER), HHV (GER), rap.de (GER)
TV WDR (GER), splash! Mag (GER)
Radio Radio Eins/Tagesspiegel (GER), Funkhaus Europa (GER)
Pictures Mojo Club Cologne Pt.1 (GER), Radio 1Live (GER), Hamburg-Gig (GER)

Fleur Earth Experiment live at Summerstage, Cologne







Fleur Earth Experiment live in Berlin - Muse Bist



Fleur Earth Experiment live in Berlin - Head Up



Fleur Earth Experiment - TV Feature



Fleur Earth Experiment - Barfuß



Fleur Earth on undertube.de



Fleur Earth Experiment - Zeitleiden



Fleur Earth - Ausdruck



Mr. XXII and the Vodoos meets Fleur Earth and Twit One


Soul des Cabots (CD)
03/2009
CD / LP
MPM 074
Soul des Cabots (LP)
03/2009
CD / LP
MPM 074
Zeitleiden
01/2009
7inch single
MPM 070
 


© copyright 2013 Melting Pot Music / Oliver von Felbert. All rights reserved. - About - Contact - Facebook - YouTube - Vimeo - Soundcloud - Impressum